Glossar

Quelle: PR-Grundlagenwerk „Public Relations – Corporate Communications für Kommunikations- Marketing- und Werbeprofis“ von Angela Kreis-Muzzulini und Bernhard Müller, Verlag Huber Frauenfeld, ISBN 978-3-7193-1372-2


A (13) | B (21) | C (44) | D (7) | E (15) | f (9) | G (7) | H (4) | I (24) | K (13) | L (7) | M (30) | N (13) | O (10) | P (30) | Q (3) | R (9) | S (33) | T (8) | U (12) | V (6) | W (10) | Z (1)
Bearbeiten
Rundschreiben Schriftstück mit Informationsinhalten, welches in der Regel auf dem Postweg an eine Gruppe von Empfängern gelangt. Als modernere Form des Rundschreibens gilt die Kommunikation übers Internet mittels (elektronischem) Newsletter.
Rules of Engagement Verhaltensregeln im Krisenfall (NATO-Begriff).
Real time -> Echtzeit
Reichweite Anzahl Zielpersonen, die durch ein Medium (Werbeträger) oder eine Kombination von Werbeträgern erreicht werden. Wert in absoluten Zahlen oder in Prozent der Grundgesamtheit.1) Brutto-Reichweite (Gross Rating Point GRP): Reichweite mehrerer Ausgaben eines Mediums oder einer Kombination unterschiedlicher Medien. Nutzerüberschneidungen nicht berücksichtigt (Reichweite jedes einzelnen Werbeträgers).2) Netto-Reichweite: Anzahl der Personen, die durch einen Werbeträger (Radio, TV, Zeitschriften, Kino, Plakat oder Internet) oder eine Kombination von Werbeträgern mindestens einmal erreicht wurde. Doppel- und Mehrfachkontakte nicht miteinbezogen (Reichweite des Mediaplans).
Relaunch Wiedereinführung eines Produktes oder einer Marke nach erfolgter Änderung/Modernisierung.
Reputation Management Systematische Imagepflege mittels Corporate Communications.
Resonanz (Medienresonanz) Erfolgskontrolle der Medienarbeit. Unter Verwendung eines Medienbeobachtungsdienstes werden die eruierten Medienberichte qualitativ und quantitativ ausgewertet. Zuweilen wird auch der Werbewert errechnet, d.h. jene Kosten, die für dieselbe Fläche auf dem bezahlten Raum (Inserat) des jeweiligen Mediums angefallen wären.
Risk Management Das systematische Erfassen und Bewerten von Risiken und Gefahren sowie das Planen und Umsetzen geeigneter Massnahmen zur Verhinderung oder Minimierung dieser Risiken unter Berücksichtigung der Unternehmensziele.
RSS(-Feed) engl. für Rich Site Summary = umfangreiche Seiten-Zusammenfassung). RSS ist ein Internet-Nachrichtenformat, RSS-Feed eine Technologie zum Abonnieren von Webseiten-Inhalten (à Podcasting).