Glossar

Quelle: PR-Grundlagenwerk „Public Relations – Corporate Communications für Kommunikations- Marketing- und Werbeprofis“ von Angela Kreis-Muzzulini und Bernhard Müller, Verlag Huber Frauenfeld, ISBN 978-3-7193-1372-2


A (13) | B (21) | C (44) | D (7) | E (15) | f (9) | G (7) | H (4) | I (24) | K (13) | L (7) | M (30) | N (13) | O (10) | P (30) | Q (3) | R (9) | S (33) | T (8) | U (12) | V (6) | W (10) | Z (1)
Bearbeiten
Healthcare Relations ffentlichkeitsarbeit für Mandanten aus dem Gesundheitswesen, wie pharmazeutische Unternehmen, Spitäler, Krankenversicherer, Fachvereinigungen und -verbände. Bewegt sich innerhalb des engen, vom Gesetzgeber reglementierten Spielraums.
Honorar Vergütung für die Leistungen einer Agentur oder von Freischaffenden. Das Honorar berechnet sich in der Regel aufgrund der effektiv für die jeweilige Aufgabe aufgewendeten Arbeitszeit aller Agentur-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter, multipliziert mit deren Stundenansatz. Längerfristig angelegten Mandaten liegt in der Regel eine Retainer-Vereinbarung zu Grunde (monatliche Fakturierung von 1/12 des budgetierten Jahreshonorars). Für klar definierte Einzelprojekte können Honorarpauschalen vereinbart werden. Das Honorar versteht sich immer exkl. Mehrwertsteuer, Spesen und Fremdkosten.
Human Relations Bereich der PR, der sich mit dem Dialogpartner in seiner Rolle als Individuum auseinandersetzt. Der Begriff wird auch zur Bezeichnung der gesamten internen PR und Personalführung verwendet. Wörtlich übersetzt: Beziehung von Mensch zu Mensch.
Head(-line) Titel, Überschrift eines Presseartikels. Ein guter Titel erregt durch seine Prägnanz die Aufmerksamkeit der Leser.