Glossar

Quelle: PR-Grundlagenwerk „Public Relations – Corporate Communications für Kommunikations- Marketing- und Werbeprofis“ von Angela Kreis-Muzzulini und Bernhard Müller, Verlag Huber Frauenfeld, ISBN 978-3-7193-1372-2


A (13) | B (21) | C (44) | D (7) | E (15) | f (9) | G (7) | H (4) | I (24) | K (13) | L (7) | M (30) | N (13) | O (10) | P (30) | Q (3) | R (9) | S (33) | T (8) | U (12) | V (6) | W (10) | Z (1)
Bearbeiten
Guerilla-PR (-Marketing) PR- und Marketingform, die durch Überraschungseffekte, Regelverstöße und spektakuläre Massnahmen in der Öffentlichkeit mit kleinstem finanziellem Aufwand eine klare Botschaft mit grösstmöglicher Wirkung platzieren will. Ziel des Einsatzes von Guerilla-PR ist das Sichtbarmachen der Unverwechselbarkeit und Originalität eines Produkts, einer Marke oder einer Institution. Guerilla-PR leitet sich aus dem Kriegsbegriff ab und gewinnt in der Kommunikation immer mehr an Bedeutung.
Gross Rating Point (GRP) Begriff aus der Mediaplanung, stellt die Brutto-Reichweite in % innerhalb des Zielgruppenpotentials dar. Der GRP ist lediglich ein grobes Mass zur Beurteilung einer Werbekampagne. Berechnung: Die Netto-Reichweite in % multipliziert mit den Durchschnittskontakten ergibt den GRP. (à Werbewirkung)
Ghostwriting Wörtlich: Geistschreiber. Agentur, die unter Berücksichtigung der Persönlichkeit des Auftraggebers Texte wie Reden, Referate, Ansprachen oder Fachartikel verfasst.
Give-aways Kleine Streugeschenke mit Logoaufdruck, der sich durch das Betrachten im (Unter-)Bewusstsein einprägt (Remindereffekt – Erinnerung)
Goodwill 1) Das Vertrauen, welches eine Bezugsgruppe einem Unternehmen aufgrund seiner Kommunikations- und Marketingaktivitäten entgegenbringt. (Badwill, bei fehlendem Vertrauen)2) Geschäfts- oder Firmenwert: Ertragswert abzüglich Substanzwert eines Unternehmens bzw. Differenz zwischen dem wirklichen Substanzwert eines Unternehmens und dem tatsächlich bezahlten Kaufpreis eines Unternehmens. (Goodwill, wenn Kaufpreis höher, Badwill, wenn Kaufpreis tiefer als Substanzwert)
Government Relations -> Public Affairs
Grass Roots (engl. Graswurzel) Die Graswurzelbewegung bezeichnet eine politische oder gesellschaftliche Initiative, die aus der Masse der breiten Bevölkerung heraus entsteht (Bürgerinitiative, Bürgerbewegung). Dieser Begriff ist sinngemäss auch für die Entstehung „virtueller Gemeinschaften“ im Internet, zum Beispiel über Social Networks (Facebook, Twitter usw.), anwendbar.